Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Dienstag 11. August 2020, 22:45

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 183 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 13  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: METEOR 575 OX
BeitragVerfasst: Mittwoch 25. Mai 2011, 23:03 
Offline
2K Master
2K Master
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 6. Juni 2006, 20:46
Beiträge: 2247
Verein: Kesswil (CH)
Eigenschaften des METEOR 575 OX

Bild

Es ist kaum zu glauben, was man beim unbedarften Testen von modernen Brettchenbelägen alles antrifft. Der Meteor 575 ist mit der Aspect Ratio von 0.9 eine waschechte LN, die bei der ITTF als kurze Noppe (OUT) geführt wird. Das Untergummi ist mit 0.6 - 0.7 mm ziemlich dick und Noppenbruch dürfte damit wohl kaum auftreten. Die Noppenhälse haben ein Länge von 1,4 mm. Bei einem Durchmesser von 1.6 mm ergibt das dann die Mindest-AR einer LN von 0.9. Der Abstand der Noppen ist ebenfalls 1.6 mm und die Noppenköpfe sind geriffel. Die Hälse sind unelastisch bzw. hart. Der Grip ist insgesamt medium, wobei die Oberfläche etwas griffiger ist wie die Hälse. Meteor hat einige LN, die von der ITTF als kurze Noppen eingestuft werden. Vielleicht ist das Prozedere der Bewilligung durch das ITTF mit kurzen Noppen einfacher und kostengünstiger?


Kurztest an der Ballmaschine

Wegen der mittleren Griffigkeit, den unelastischen bzw. harten Noppenhälsen und dem relativ weiten Abstand zwischen den Noppen ist der Ballabsprung ziemlich flach. Das beschert einem ein gutes Tempo bei zentralem Balltreffpunkt mit der Gefahr, dass ab und zu gewisse Bälle im Netz landen.

STOR (93)
Wegen dem flachen Ballabsprung und dem flottem Tempo, sind Störschläge wie DS, Abstechen, SS-Block und Seitenwischer ziemlich schnell. Die Bälle haben eine gute Länge und sind wegen vorhandener Schnittweiterleitung und Störeffekten ziemlich gefährlich. Trotzdem ist ein lupenreiner Stoppball sehr gut möglich. Überhaupt sind Tempovariationen eine Stärke des Belags. Beim Abstechen und Seitenwischer ist sogar Schnittweiterleitung zu erkennen.

BLOCK (94)
Die Bälle kommen sehr schnell beim Gegner an, haben eine gute Länge und eine sehr flache Flugkurve. Was will eine Blockspieler noch viel mehr. Der Belag ist auch nicht sonderlich schnittanfällig und der Gegenangriff mittels Konter ist Extraklasse. Blockspin und aggressiver Druckschupf sind weitere gute und sichere Optionen mit dem Belag, wenn auch nicht so gefährlich.

OFF (94)
In der Halbdistanz oder beim Treffen im höchsten Punkt verhält sich der Belag sehr linear und sehr ähnlich zum Block und Konter. Die Kontrolle in den Angriffsschlägen ist äusserst gut und es kann ein recht hohes Tempo gefahren werden. Auf die schnittarme Abwehr funzt sehr sicher und ist als Störschlag sehr zu empfehlen.

DEF (93)
Bei der Schnittabwehr muss sehr flach und mit viel Handgelenk in den Ball gegangen werden. Dann entsteht auch eine gute Schnittweiterleitung. Der Eröffnungstopspin oder späte Topspin klappt auch sehr sicher, wenn auch nicht so gefährlich.

FAZIT (93)
Der Belag hat seine Stärken bei allen Schlägen mit eher zentralem Balltreffpunkt. Das Tempo ist hoch und Störeffekte sind ausgeprägt. Der Meteor 575 ist ein typischer Allroundbelag, der bei Block, Konter, Schuss und Treibschlag seine Stärken hat. Trotzdem sind gelegentliche Abwehrschläge in jeder Distanz problemlos möglich, auch wenn keine ultimative Schnittweiterleitung vorhanden ist. Der Belag passt auf ein mittel-schnelles Holz mit einem weichen Anschlagsgefühl. Für den offensiv veranlagten Allrounder ist der Meteor 575 OX ein sehr guter Belag mit hoher Gefährlichkeit.


... Übersicht Hardbat- (Brettchen) Beläge

_________________
Cheers, Martin

TIBHAR Evolution MX-S 2.1 | STIGA Hornet | PALIO WP1013 OX


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: METEOR 575 OX
BeitragVerfasst: Samstag 18. Juni 2011, 15:24 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Mittwoch 28. Januar 2009, 17:35
Beiträge: 539
Verein: SSV Meschede
Spielklasse: Arnsberg/Lippstadt Kreisliga 2
So,nun hab ich den Meteor 575 rot und ox auch mal getestet und zwar auf dem Yinhe Schild. Das Tempo des 575 ist recht flott, aber durch sehr hohe Kontrolle und den flachen Ballabsprung sehr gut zu beherschen. Die Annahme von sehr schnittigen Angaben ist sehr einfach, weil der Belag extrem schnittunempfindlich ist. Ich habe vorher den Palio gespielt und dachte, dieser sei schon sehr schnittunempfindlich, aber der 575 übertrifft dieses um Längen. Die Abwehr ist sehr sicher und die Bälle fliegen extrem flach mit einer sehr guten Länge übers Netz. Meinem Gegner war es nicht möglich, auch nur einen dieser Bälle zu schlagen. Das beste am 575 jedoch ist der Angriff. Die Angriffsbälle hatten eine ganz merkwürdige Flugbahn. Die Bälle eierten und zogen nach links-unten weg. Habe ich bei keiner anderen Noppe vorher gesehen. Mein Gegner bescheinigte mir einen sehr hohen Ekelfaktor. Die Beschreibung von Martinspin trifft den Nagel voll auf den Kopf. Dieser Belag ist wirklich Klasse! Von hieraus noch ein großes Lob an dich Martinspin, für diesen sehr guten Testbericht. Ohne dich wäre ich nie auf den 575 aufmerksam geworden. Auf jeden Fall bleibt der Meteor 575 erst einmal auf dem Holz.

_________________
Kombi 2020:
Holz: Der Materialspezialist Trouble
Vh Friendship 729 FX Super Soft, 1,5mm, schwarz
Rh:ELITE LONG, ox, rot


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: METEOR 575 OX
BeitragVerfasst: Samstag 18. Juni 2011, 16:58 
Offline
2K Master
2K Master
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 6. Juni 2006, 20:46
Beiträge: 2247
Verein: Kesswil (CH)
Saviga hat geschrieben:
So,nun hab ich den Meteor 575 rot und ox auch mal getestet und zwar auf dem Yinhe Schild. Das Tempo des 575 ist recht flott, aber durch sehr hohe Kontrolle und den flachen Ballabsprung sehr gut zu beherschen. Die Annahme von sehr schnittigen Angaben ist sehr einfach, weil der Belag extrem schnittunempfindlich ist. Ich habe vorher den Palio gespielt und dachte, dieser sei schon sehr schnittunempfindlich, aber der 575 übertrifft dieses um Längen. Die Abwehr ist sehr sicher und die Bälle fliegen extrem flach mit einer sehr guten Länge übers Netz. Meinem Gegner war es nicht möglich, auch nur einen dieser Bälle zu schlagen. Das beste am 575 jedoch ist der Angriff. Die Angriffsbälle hatten eine ganz merkwürdige Flugbahn. Die Bälle eierten und zogen nach links-unten weg. Habe ich bei keiner anderen Noppe vorher gesehen. Mein Gegner bescheinigte mir einen sehr hohen Ekelfaktor. Die Beschreibung von Martinspin trifft den Nagel voll auf den Kopf. Dieser Belag ist wirklich Klasse! Von hieraus noch ein großes Lob an dich Martinspin, für diesen sehr guten Testbericht. Ohne dich wäre ich nie auf den 575 aufmerksam geworden. Auf jeden Fall bleibt der Meteor 575 erst einmal auf dem Holz.


Vielen Dank für das positive Feedback :D

Der 845 und 575 sind in meinen Augen echte Geheimtipps. Wenn ich tischnahe spielen würde, wäre der 575 meine erste Wahl. Auf den geeigneten Hölzern sind das zwei absolute Spitzenbeläge und kaum einer kennt die hier in Europa. Meteor-Noppen haben mir schon immer gut gefallen.

Meteor 71-1
Super Teil für moderne Abwehr (OFF) mit guten Allround-Fähigkeiten

Meteor 845 OX
Die DEF-Noppe schlechthin mit guten Optionen für den Konterangriff

Meteor 575 OX
Super Belag für Block, Konter und Schuss, gelegentlich Ausflüge nach hinten und Störspiel am Tisch.

Meteor 9012
Ein richtiger Allrounder, der sowohl am Tisch als auch in der Halbdistanz überzeugt.

Eigentlich reicht es einen dieser Beläge zu spielen. Ausser ein Störnoppe bietet Meteor für jede Distanz einen super Belag :D

_________________
Cheers, Martin

TIBHAR Evolution MX-S 2.1 | STIGA Hornet | PALIO WP1013 OX


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: METEOR 575 OX
BeitragVerfasst: Samstag 18. Juni 2011, 21:34 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Samstag 19. November 2005, 16:15
Beiträge: 866
Verein: Topspin B.
Spielklasse: LL Brbg.
martinspin hat geschrieben:
Der 845 und 575 sind in meinen Augen echte Geheimtipps. Wenn ich tischnahe spielen würde, wäre der 575 meine erste Wahl.


Würdest Du die Beläge auf ein NSD kleben?

_________________
Holz: NSD verkleinert
VH: Milky Way Apollo I
RH: DG ox


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: METEOR 575 OX
BeitragVerfasst: Samstag 18. Juni 2011, 23:22 
Offline
Member
Member

Registriert: Montag 7. April 2008, 10:17
Beiträge: 63
Woher bekomm ich die in Deutschland in ox? Hab nur China gefunden und das ginge auch, aber ne Alternative hier wäre auch schön? Oder könnte jemand ein gebrauchtes Exemplar veräußern oder gar zu Testzwecken bereitstellen?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: METEOR 575 OX
BeitragVerfasst: Sonntag 19. Juni 2011, 01:24 
Offline
2K Master
2K Master
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 6. Juni 2006, 20:46
Beiträge: 2247
Verein: Kesswil (CH)
pepe hat geschrieben:
martinspin hat geschrieben:
Der 845 und 575 sind in meinen Augen echte Geheimtipps. Wenn ich tischnahe spielen würde, wäre der 575 meine erste Wahl.


Würdest Du die Beläge auf ein NSD kleben?



Beim NSD hab ich eine echte Lücke, weil ich das Holz nicht getestet habe. Der 845 und 575 haben beide unelastische Noppen und passen in OX gut auf ein Holz mit weichem Anschlagsgefühl. Der 845 ist doch ziemlich griffig für eine Noppe und passt auf ein eher schnelles Holz (ALL+ / OFF-). Der 575 ist ca. mittel-griffig und passt auf ein Holz mit ALL-Tempo. Ich gehe mal davon aus, dass das NSD trotz Carbon und vor allem wegen der Grösse ein weiches Anschlagsgefühl vermittelt. Das Tempo kann ich nicht einschätzen. Wie würdest du Anschlagsgefühl und Tempo einschätzen?

Irgendwie sind 575 und 845 nur in China erhältlich. Vielleicht wird sich das irgendwann ändern :D

_________________
Cheers, Martin

TIBHAR Evolution MX-S 2.1 | STIGA Hornet | PALIO WP1013 OX


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: METEOR 575 OX
BeitragVerfasst: Sonntag 19. Juni 2011, 09:16 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Mittwoch 28. Januar 2009, 17:35
Beiträge: 539
Verein: SSV Meschede
Spielklasse: Arnsberg/Lippstadt Kreisliga 2
Noppen0 hat geschrieben:
Woher bekomm ich die in Deutschland in ox? Hab nur China gefunden und das ginge auch, aber ne Alternative hier wäre auch schön? Oder könnte jemand ein gebrauchtes Exemplar veräußern oder gar zu Testzwecken bereitstellen?

Bis auf den Meteor 845 bekommst du alle bei Schütt. Der 575 wird jedoch nur der Schwammversion angeboten. Ich hab mir einfach die 1,5mm Schwammversion bestellt und den Schwamm entfernt. Geht übrigens aufgrund des dicken Gummibodens sehr einfach.

_________________
Kombi 2020:
Holz: Der Materialspezialist Trouble
Vh Friendship 729 FX Super Soft, 1,5mm, schwarz
Rh:ELITE LONG, ox, rot


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: METEOR 575 OX
BeitragVerfasst: Sonntag 19. Juni 2011, 09:42 
Offline
2K Master
2K Master
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 6. Juni 2006, 20:46
Beiträge: 2247
Verein: Kesswil (CH)
Saviga hat geschrieben:
Noppen0 hat geschrieben:
Woher bekomm ich die in Deutschland in ox? Hab nur China gefunden und das ginge auch, aber ne Alternative hier wäre auch schön? Oder könnte jemand ein gebrauchtes Exemplar veräußern oder gar zu Testzwecken bereitstellen?

Bis auf den Meteor 845 bekommst du alle bei Schütt. Der 575 wird jedoch nur der Schwammversion angeboten. Ich hab mir einfach die 1,5mm Schwammversion bestellt und den Schwamm entfernt. Geht übrigens aufgrund des dicken Gummibodens sehr einfach.


Danke für den Hinweis :D

Ich krieg fast alle Schwämme bei langen Noppen von Hand und ohne Bügeleisen ab. Nur wenn der Schwamm sehr weich und porös ist, kann es passieren, dass nicht mal Bügeln hilft. In so einem Fall lege ich das Gummi in eine Wanne mit Terpentin-Ersatz o.ä. und lasse den Belag ein paar Stunden darin baden. Der Schwamm lässt sich dann recht leicht abschaben. Das Gummi ist dann auf ca. doppelte Grösse gewachsen, zieht sich jedoch während das Auslüftens während ein bis zwei Tagen wieder zusammen.

_________________
Cheers, Martin

TIBHAR Evolution MX-S 2.1 | STIGA Hornet | PALIO WP1013 OX


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: METEOR 575 OX
BeitragVerfasst: Sonntag 19. Juni 2011, 11:12 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Samstag 19. November 2005, 16:15
Beiträge: 866
Verein: Topspin B.
Spielklasse: LL Brbg.
martinspin hat geschrieben:
Beim NSD hab ich eine echte Lücke, weil ich das Holz nicht getestet habe.


Es spielt sich weicher als z. B. das Primo aber ausreichend direkt und kontrollierter wie z. B. das Donic Defplay.

Ich wundere mich auch, was Deine Einschätzung des D Tecs betrifft und dass Du die Kombi nicht getestet hast oder zumindest hast testen lassen.
Es ist ja nicht ohne Grund so, dass sehr erfolgreiche LN Spieler diese Kombi haben. Ich traue mir zu, bis BL oben Spieler zu beurteilen, gegen die ich in den letzten Jahren bei diversen Wettkämpfen angetreten bin. Das Störpotential von NSD und D Tecs macht vielen extrem zu schaffen. Die Nachteile liegen im Offensivbereich. Man muß drehen oder umlaufen. Aber da bin ich ja nicht der erste, der das hier feststellt.

Also für mich macht ein Wechsel nur Sinn, wenn der neue Belag mehr Offensive auf der RH zulässt und das gleiche Störpotential hat.


Gruß pepe

_________________
Holz: NSD verkleinert
VH: Milky Way Apollo I
RH: DG ox


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: METEOR 575 OX
BeitragVerfasst: Sonntag 19. Juni 2011, 14:13 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Mittwoch 2. Februar 2011, 20:43
Beiträge: 194
Hab das Ding auch mal getestet. Bekommt man problemlos auf Ebay. Hab für den 575 14,- bezahlt, also eigentlich 7,- hab ihn mir 2x bestellt^^. Direkt aus China.
Finde ihn auf Großblättern (Medusa 2, LQ-2) fast unspielbar, ging gar nicht. viele Bälle drüber oder ins Netz.
Auf den Hölzern von Piet lässt sich der Belag ganz gut spielen (spiele ihn auf dem GAK-6, weiß aber die genaue Zusammensetzung nicht mehr).
Da muss ich aber noch weiter testen, manche sehr hart geschlagenen Bälle (vom Gegner) bremsen so stark ab, dass der Ball im Netz landet. Hab ich so noch nie erlebt.
Flip ist sehr gefährlich, man hat das Gefühl der Ball bleibt in der Luft stehen. Ich teste den Belag nochmal auf dem BAK-A25, das ist vorgestern eingetrudelt.
Auf dem Pfannschmidt 810 ist er mir zu schnell...

Aber die Paradedisziplin ist wirklich der "Seitwischer", sehr unangenehm für den Gegner und sehr sicher zu platzieren.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: METEOR 575 OX
BeitragVerfasst: Sonntag 19. Juni 2011, 16:09 
Offline
2K Master
2K Master
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 6. Juni 2006, 20:46
Beiträge: 2247
Verein: Kesswil (CH)
Elnoppo hat geschrieben:
Hab das Ding auch mal getestet. Bekommt man problemlos auf Ebay. Hab für den 575 14,- bezahlt, also eigentlich 7,- hab ihn mir 2x bestellt^^. Direkt aus China.
Finde ihn auf Großblättern (Medusa 2, LQ-2) fast unspielbar, ging gar nicht. viele Bälle drüber oder ins Netz.
Auf den Hölzern von Piet lässt sich der Belag ganz gut spielen (spiele ihn auf dem GAK-6, weiß aber die genaue Zusammensetzung nicht mehr).
Da muss ich aber noch weiter testen, manche sehr hart geschlagenen Bälle (vom Gegner) bremsen so stark ab, dass der Ball im Netz landet. Hab ich so noch nie erlebt.
Flip ist sehr gefährlich, man hat das Gefühl der Ball bleibt in der Luft stehen. Ich teste den Belag nochmal auf dem BAK-A25, das ist vorgestern eingetrudelt.
Auf dem Pfannschmidt 810 ist er mir zu schnell...

Aber die Paradedisziplin ist wirklich der "Seitwischer", sehr unangenehm für den Gegner und sehr sicher zu platzieren.


Perfekt für die Noppe in OX wäre z.B. das TT Manufaktur Hawk, das es bei Erich in der Schweiz zu kaufen gibt. In die gleiche Kategorie fallen folgende Hölzer: Yinhe 980, Yinhe E-1, Tibhar Stratus Powerdefense, Stiga Allround Classic, Stiga Energy Wood, Spinlord Ultra Spin... Eigentlich alles Allroundhölzer mit weichem Anschlag.

_________________
Cheers, Martin

TIBHAR Evolution MX-S 2.1 | STIGA Hornet | PALIO WP1013 OX


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: METEOR 575 OX
BeitragVerfasst: Sonntag 19. Juni 2011, 19:23 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Mittwoch 2. Februar 2011, 20:43
Beiträge: 194
Ich hab hier zuhause noch ein Appelgren Allplay V1 und ein Tibhar Fibre Feeling rumliegen. Denkst du, dass die passen könnten? Kenn mich mit Hölzern eigentlich gar nicht aus :?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: METEOR 575 OX
BeitragVerfasst: Sonntag 19. Juni 2011, 22:31 
Offline
2K Master
2K Master
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 6. Juni 2006, 20:46
Beiträge: 2247
Verein: Kesswil (CH)
Elnoppo hat geschrieben:
Ich hab hier zuhause noch ein Appelgren Allplay V1 und ein Tibhar Fibre Feeling rumliegen. Denkst du, dass die passen könnten? Kenn mich mit Hölzern eigentlich gar nicht aus :?


Warum auch nicht. Das Appelgren Allplay müsste eigentlich perfekt sein.

_________________
Cheers, Martin

TIBHAR Evolution MX-S 2.1 | STIGA Hornet | PALIO WP1013 OX


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: METEOR 575 OX
BeitragVerfasst: Montag 20. Juni 2011, 10:52 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Dienstag 15. März 2011, 10:49
Beiträge: 328
Verein: Rendsburger TSV
Spielklasse: Landesliga TTVSH
TTR-Wert: 1807
Hallo auch ,
Ich habe mir grade den 575 mit 1.0 Schwamm bestellt.
Dazu habe ich 2 Fragen: Wie ändern sich die Spieleigenschaften im Vergleich zur OX-Variante ?
Macht eine Kombi 575/Hinoki-Holz oder 575/Balsa-Holz (beides OFF-Hölzer) Sinn ?
Langsame Hölzer kann ich nämlich nicht gebrauchen , mit der VH spiele ich gerne etwas weiter weg vom Tisch. Bei der RH ist es genau andersrum: Konter , Block und Schuss direkt am Tisch ist mein Spiel.
Ein Ulmo "Die Angel" hab ich auch noch irgendwo rumfliegen. Wäre das evtl. was ??


Gruß ,
Thorsten

_________________
Holz: Stiga Rosewood 5, VH: Rasanter R47, RH: Dr. Neubauer Explosion


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: METEOR 575 OX
BeitragVerfasst: Montag 20. Juni 2011, 13:21 
Offline
2K Master
2K Master
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 6. Juni 2006, 20:46
Beiträge: 2247
Verein: Kesswil (CH)
Audioslave69 hat geschrieben:
Hallo auch ,
Ich habe mir grade den 575 mit 1.0 Schwamm bestellt.
Dazu habe ich 2 Fragen: Wie ändern sich die Spieleigenschaften im Vergleich zur OX-Variante ?
Macht eine Kombi 575/Hinoki-Holz oder 575/Balsa-Holz (beides OFF-Hölzer) Sinn ?
Langsame Hölzer kann ich nämlich nicht gebrauchen , mit der VH spiele ich gerne etwas weiter weg vom Tisch. Bei der RH ist es genau andersrum: Konter , Block und Schuss direkt am Tisch ist mein Spiel.
Ein Ulmo "Die Angel" hab ich auch noch irgendwo rumfliegen. Wäre das evtl. was ??
Gruß ,
Thorsten


Auf OFF-Hölzern würde ich den 575 mit Schwamm spielen. Schwamm macht einen LN grundsätzlich etwas weicher und griffiger. Griffiger ist gut für aktive Schläger auf einem OFF-Holz. Gleichzeitig ebnest du mit Schwamm die unangenehmen Tempospitzen der OX-Version, wo die Bälle öfters mal zu flach wegfliegen und die Kontrolle der Flugkurve erschwert. Ich würde das Holz (Hinoki oder Balsa) nehmen, was eine weicheres Anschlagsgefühl vermittelt. Wird wohl das Hinoki-Holz sein. Die Angel dürfte als Abwehrholz eher mit der OX-Version harmonieren.

_________________
Cheers, Martin

TIBHAR Evolution MX-S 2.1 | STIGA Hornet | PALIO WP1013 OX


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 183 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 13  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de